LPI Partner des Monats November 2012: Chemnitzer Linux-Tage

Am 16. und 17. März 2013 laden die Chemnitzer Linux-Tage (CLT) wieder in das zentrale Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz ein. Die Veranstaltung feiert bereits ihr 15. Bestehen und steht im kommenden Jahr ganz unter dem Motto "Wahl: Freiheit". Das LPI beteiligt sich bereits seit vielen Jahren als Sponsor dieses Events und nimmt während der Veranstaltung auch Prüfungen zu Vorteilspreisen für die Besucher ab. Der Fokus liegt bei der nächsten Konferenz darauf, den Besuchern die Vielfalt und die Möglichkeiten von Open Source näher zu bringen. Interessierte sind angehalten, dem Organisations-Team für den startenden Call for Papers und Call for Presentations ihre Beiträge zu alltäglichen und auch weniger alltäglichen Themen einzureichen. Denn bei Open Source steht die Vielfalt im Vordergrund und jeder neue Beitrag bereichert dieses Event!

Das LPI war erstmals 2004 auf den Chemnitzer Linux-Tagen vertreten. Seitdem haben Besucher die Möglichkeit, ihr Wissen durch die LPI-Prüfungen zertifizieren zu lassen. Inzwischen haben sich das LPI und die Prüfungen zu einem festen Bestandteil der Veranstaltung entwickelt. Die Chemnitzer Linux-Tage bieten die besondere Chance, die Prüfungen zu vergünstigten Konditionen abzulegen. Diese Möglichkeit wird es auch im kommenden Jahr wieder für die Gäste dieser Veranstaltung geben.

 

Ihren Charme erhalten die Chemnitzer Linux-Tage nicht nur durch die vielen Besucher, sondern vor allem durch die zahlreichen Organisatoren und die unzähligen Unterstützer und Helfer. Das Organisationsteam setzt sich aus Studenten, Mitarbeitern und ehemaligen Studenten der TU Chemnitz zusammen. Mit dabei sind außerdem zahlreiche Freiwillige des IN Chemnitz e.V., die Chemnitzer Linux User Group. Außerdem das Team des Universitätsrechenzentrums und die Fakultät für Informatik der TU Chemnitz.

In den über 100 Vorträgen und Workshops werden Themen rund um Linux und Open Source vorgestellt und diskutiert. Parallel dazu präsentieren mehr als 35 Aussteller im Live-Bereich ihre Leidenschaft und Verbundenheit mit der Open-Source-Gemeinschaft. Unter ihnen sind neben den unterschiedlichsten Distributionen und Projekten auch zahlreiche Hersteller und Dienstleister vertreten. Die dabei entstehende Gelegenheit, mit den Entwicklern ins Gespräch zu kommen und interessante Meinungen auszutauschen, wird nach wie vor rege genutzt. Neben den bereits festen Bestandteilen wie der Linux-Nacht, der Praxis Dr. Tux und dem Indoor-Camping finden von Jahr zu Jahr weitere überraschende Highlights statt. So bot beispielsweise die Retro-Party 2012 im letzten Jahr nicht nur regelmäßigen Besuchern der Chemnitzer Linux-Tage, sondern auch weiteren Interessenten einen Einblick in die längst vergangenen Jahre der Technik, Software und der Computergeschichte.

 

Die jährlich stattfindende Veranstaltung hat seit jeher ihre Heimat in Chemnitz, der drittgrößten Stadt Sachsens. Die ersten Chemnitzer Linux-Tage fanden bereits 1999 statt. Seitdem konnten sie sich als eine wichtige zweitägige Veranstaltung des Jahres im März etablieren. Und damit die Daheimgebliebenen auch am ganzen Geschehen teilhaben können, stehen seit 2005 Audio-Streams und seit 2009 auch Video-Streams der stattfindenden Vorträge zur Verfügung. Gleichzeitig bieten die Aufzeichnungen der vergangenen Jahre einen kleinen Vorgeschmack auf Kommendes und es wird die Möglichkeit geboten, das Gehörte gleich wieder aufzufrischen.

Auch die jüngsten Linux-Fans sind herzlich willkommen und kommen während des Wochenendes auf keinen Fall zu kurz. Es werden zahlreiche Aktivitäten zur Unterhaltung rund um die Veranstaltung geboten. So können die jungen Gäste beim Basteln, Malen und Spielen im Kinderparadies ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

 

Weitere Informationen und Einzelheiten sind über die Webseite der Chemnitzer Linux-Tage unter chemnitzer.linux-tage.de abrufbar.

Kontakt:

Technische Universität Chemnitz
Fakultät für Informatik
Chemnitzer Linux-Tage
09107 Chemnitz

Tel.: +49 (0)371/531-25807
E-Mail: info(at)linux-tage.de