Linup Front GmbH publishes free learning material for LPI LINUX ESSENTIALS as PDF and as an Android App

(Weiterstadt und Kassel, Deutschland, 21. Mai 2012)  Die Linup Front GmbH stellt eine kostenlose Lernunterlage in Deutsch und Englisch für die neue "Linux Essentials"-Zertifizierung des Linux* Professional Institute (LPI) vor. Das rund 300-seitige Handbuch kann als PDF-Datei von der Website unter http://shop.linupfront.de/ heruntergeladen werden und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz, die die unveränderte Weitergabe erlaubt. Derselbe Inhalt steht auch angepasst als Android-App für Tablets und Smartphones zur Verfügung und ist im Google Play Store zum kostenlosen Download zu finden. Die von der Linup Front GmbH zur CeBIT 2012 als weltweit erste Lernunterlage für "Linux Essentials" veröffentlichte deutsche PDF-Ausgabe wird durch eine englische Übersetzung und die App-Versionen in beiden Sprachen ergänzt.

 

"Unser Anliegen ist, mit diesem Angebot in Deutsch und Englisch das LPI und die weltweite Linux-Benutzergemeinde zu unterstützen. Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, unsere Erfahrung als Autoren hochwertiger Schulungsmaterialien einem breiteren Publikum zugänglich zu machen", sagt Oliver Michel, Geschäftsführer der Linup Front GmbH. "Und natürlich ist unsere Lernunterlage nicht nur für Prüfungskandidaten interessant, sondern für alle Linux-Einsteiger."

 

"Wir freuen uns darüber, dass das Linux-Essentials-Programm von Anfang an von einem der renommiertesten internationalen Anbieter von LPI-Schulungsmaterialien mit getragen wird", meint Klaus Behrla, Geschäftsführer von LPI Central Europe. "Durch unser neues Programm wird die Integration von Lerninhalten zu Linux und Open Source an Schulen und Hochschulen deutlich verbessert, weil Lehrer sich damit auf klar definierte Lernziele stützen und ihren Schülern eine weltweit anerkannte Zertifizierung anbieten können."

Das "Linux Essentials"-Programm des LPI richtet sich vor allem an Schüler und Studenten und an alle, die ihre Grundlagenkenntnisse zu Linux und Open Source mit einer bestandenen Prüfung bestätigt haben möchten. Das neue Programm wird von Schulen, Bildungseinrichtungen und Trainingscentern übernommen. Aktuell finden an vielen Partnerstandorten des LPI Linux Essentials "Beta"-Prüfungen statt. Alleine in Deutschland werden ca. 200 solcher "Beta"-Prüfungen abgenommen. Damit geht die Fertigstellung der LPI "Linux Essentials" Prüfung in ihre letzte Phase. 

 

Die "Linux Essentials" Prüfung wird ab Juni 2012 erhältlich sein. Weitere Informationen zu "Linux Essentials" unter den folgenden Links:

http://www.lpice.eu/de/lpi-zertifizierungsinhalte/linux-essentials-lernziele.html

http://www.lpi.org/linux-certifications/introductory-programs/linux-essentials

 

 

Über Linup Front GmbH:

Die Linup Front GmbH (gegründet 2001) ist ein marktführendes Unternehmen für Schulungsmaterialien und Trainerdienstleistungen im Linux- und Open-Source-Bereich. Als Subunternehmer zahlreicher renommierter Bildungsträger verfügt die Linup Front GmbH über umfassende Erfahrung im In- und Ausland. Sie ist ferner institutionelles Gründungsmitglied des LPI e.V. und unterstützt das LPI bei seiner Arbeit. 2004 veröffentlichte die Linup Front GmbH das erste deutschsprachige Vorbereitungsbuch für die LPIC-1-Prüfungen und gehört seitdem zu den führenden Anbietern zertifizierter Schulungsmaterialien zu LPI-, allgemeinen Linux- und Open-Source-Themen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.linupfront.de und http://shop.linupfront.de

 

Pressekontakt:

Anselm Lingnau

Linup Front GmbH

Postfach 10 01 21

64201 Darmstadt

Deutschland

Tel. (+49/0)6151-9067-103

E-Mail: info(at)linupfront.de

Internet: www.linupfront.de

 

 

Über LPI Central Europe:

LPI Central Europe vertritt als Master Affiliate das Linux Professional Institute in Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich, Polen, der Schweiz und in der Tschechischen Republik. 

 

 

Über Linux Professional Institute:

Das Linux Professional Institute (LPI) entwickelt professionelle Zertifizierungen für das Betriebssystem Linux, unabhängig von Softwareherstellern und Schulungsanbietern und wurde im Jahre 1999 durch die Linux-Gemeinschaft etabliert. LPIC-Zertifizierungen haben sich zu einem Standard in der Qualifikation von Administratoren und System-Ingenieuren im Linux Umfeld entwickelt. Das LPI hat weltweit seit der Einführung der LPI Zertifizierung über 300.000 Prüfungen und über 100.000 Zertifizierungen ausgeliefert. Das mehrstufige Prüfungsprogramm wird weltweit durch die Testzentren von Pearson VUE verwaltet. Die finanziellen Hauptsponsoren des LPI sind die Platin-Sponsoren IBM, Linux Journal, Linux Magazine, Novell, SGI und TurboLinux sowie die Gold-Sponsoren HP und IDG. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lpice.eu/de/home.html . Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com

 

Das LPI ist mit einem Informationsstand beim LinuxTag 2012 in Berlin in der Halle 7.2a, Stand Nr. 133, vertreten.

 

Pressekontakt:

Klaus Behrla

LPI Central Europe

Karthäuserstrasse 8

34117 Kassel

Deutschland

Tel: (+49/0)561-80700-50

E-Mail: info(at)lpice.eu

Internet: www.lpice.eu

 

* Linux ist eine registrierte Handelsmarke von Linus Torvalds. Alle andere
Handelsmarken dritter sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.