Newsletter LPI CE 3/2017: LPI Global Summit, DevOps, Dutch & Hackathon

Zwischenbilanz im heißen Open-Source-Sommer

Vieles ist in diesem Sommer passiert und einiges wird noch kommen. Die neuen DevOps-Zertfikate zum Beispiel, die im Rahmen der Beta-Prüfungen auf der FrOSCon am 19. und 20. August in Sankt Augustin kostenlos erhältlich sind. Und natürlich wächst auch die Vorfreude auf die Berufe-Weltmeisterschaft WordSkills im Oktober in Abu Dhabi. Das LPI unterstützt das IT-Nationalteam und hat mit DM-Jurymitglied Mark Swillus gesprochen. Highlights waren auch der von IT-Lehrer Thomas Michels initiierte Hackathon an der TGBBZ 1 Saarbrücken, die seit kurzem auf Niederländisch erhältlichen Linux Essentials Prüfungen und natürlich der LPI Global Summit in Dublin.

 

Kostenlose Beta-Prüfungen zum DevOps Tools Engineer

Im Austausch mit DevOps- und Open-Source-Communities hat das LPI erstmals Prüfungen für DevOps entwickelt. Gefragte Kompetenzen in der ITK-Branche werden somit nachweisbar. Beta-Prüfungen werden am 19. und 20. August auf der FrOSCon abgenommen. Absolventen erhalten ein vollwertiges Zertifikat "Linux Professional Institute DevOps Tools Engineer", zahlen aber nichts dafür.

Anmeldung unter: lpievent.lpice.eu

Weitere Informationen: www.lpi.org/devops und fb.com/lpidach/

Infos aus erster Hand von Fabian Thorns, Director of Certification Development des LPI:
www.lpice.eu/de/archiv-der-pressemitteilungen-und-newsletter/lpi-bringt-devops-tools-zertifikat-auf-den-weg/

 

Hackathon als Unterrichtseinheit

Das Internet of Things (IoT) hält immer weiter Einzug in unser Leben. Im Privaten gibt es zum Beispiel Fernseher, die über das Internet interagieren oder Rollläden, die über das Smartphone programmiert werden. In der Wirtschaft revolutionieren „selbstorganisierende“ Produkte gesamte Herstellungs- und Materialbeschaffungsprozesse unter dem Titel „Industrie 4.0“. Die Technologien dahinter scheinen oft komplex. Thomas Michels, IT-Lehrer am Technisch-Gewerblichen Berufsbildungszentrum 1 (www.tgbbz1-sb.de) in Saarbrücken, machte sie seinen Schülern in einer ganz besonderen Unterrichtseinheit verständlich. Zur Präsentation reiste LPI-Geschäftsführer Matthew Rice eigens aus Toronto an.


https://www.lpice.eu/de/archiv-der-pressemitteilungen-und-newsletter/hackathon-als-unterrichtseinheit-am-tgbbz-1/

 

LPI Global Summit 2017

Als die globale Organisation für Zertifizierungsstandards und Karrieresupport für Open-Source-Profis ist das Linux Professional Institute (LPI) in zahlreichen Ländern rund um den Erdball vertreten. Auf dem jährlich stattfindenden LPI Global Summit kommen entsprechend Repräsentanten des LPI aus aus der ganzen Welt zusammen. So auch in diesem Juni in Malahide bei Dublin. Hier tauschte man sich aus über Trends, Entwicklungen und Strategien, pflegte aber auch das Miteinander.

https://www.lpice.eu/de/archiv-der-pressemitteilungen-und-newsletter/lpi-global-summit-2017/

Linux Essentials auf Niederländisch erhältlich

Behörden und Unternehmen setzen zunehmend auf Open Source und für viele Menschen werden Linux-Kenntnisse im beruflichen Alltag deshalb immer wichtiger. Gut für die Karriere sind Nachweise über entsprechendes Know-how, wie sie das Linux Professional Institute (LPI) als weltweit führende Linux- und Open-Source-Zertifizierungsorganisation anbietet. Die Grundlagenprüfung „Linux Essentials“ kann man in vielen unterschiedlichen Sprachen ablegen – Dank seiner Popularität in den Niederlanden und Belgien ab sofort auch auf Niederländisch.

www.lpice.eu/de/archiv-der-pressemitteilungen-und-newsletter/pm-20170516-linux-essentials-auf-niederlaendisch-erhaeltlich/

„Austausch ist wichtig für Entwicklung“

Fachinformatiker Mark Swillus (24) kennt sich mit Linux aus, das hat er schon mehr als einmal bewiesen. Unter anderem als Teilnehmer der Berufe-Europameisterschaften EuroSkills, bei denen er gemeinsam mit Tim-Thomas Micheel und Simon Stamm im Bereich der IT-Berufe 2014 in Lille Bronze holte. Wie er den Weg zu Linux fand, was die Community für ihn bedeutet und wieso er heute in der Jury der WorldSkills sitzt, erzählte er uns im Interview.

www.lpice.eu/de/archiv-der-pressemitteilungen-und-newsletter/interview-mit-mark-swillus/

Termine zum Vormerken

 

Verantwortlich für den Inhalt:
Reiner Brandt
Geschäftsführer
LPI Central Europe
Open Source Certification GmbH
Karthäuserstraße 8
34117 Kassel
Tel: +49 561 80700-50
E-Mail: brandt@lpice.eu

 

Möchten Sie zukünftig nicht mehr über Neuigkeiten rund um das LPI informiert werden, besuchen Sie bitte die Seite www.lpice.eu/de/lpi-partner/lpi-newsletter-anmeldung/ und folgen dem entsprechenden Link, um unseren Newsletter abzubestellen.