Linux Professional Institute BSD Specialist

Die BSD Specialist Zertifizierung ist Teil des Linux Professional Institute Open Technology Zertifizierungsprogramms.

Die Prüfung konzentriert sich auf die praktischen Fähigkeiten, die erforderlich sind, um in einer FreeBSD-, NetBSD- oder OpenBSD-Umgebung erfolgreich zu arbeiten und testet die Kenntnisse und Fähigkeiten, die zur Verwaltung von BSD-Betriebssystemen erforderlich sind.

Der typische BSD Specialist Zertifizierungsinhaber ist ein Systemadministrator von BSD-Betriebssystemen. Der Zertifizierungsinhaber hat ein Verständnis für die Architektur der BSD Betriebssysteme. Dies beinhaltet die Möglichkeit, verschiedene Aspekte einer BSD Installation zu verwalten, einschließlich der Verwaltung von Benutzerkonten und -gruppen, Prozessen, Dateisystemen, installierter Software und Client-Netzwerkkonfiguration. Der Kandidat verfügt über Erfahrung in der Verwendung von BSD und Unix Standardtools in der Konsole.

Aktuelle Version: 1.0 (Prüfungscode 702-100)

Lernziele: 702-100

Voraussetzungen: Es gibt keine Voraussetzungen für diese Zertifizierung.

Anforderungen: Bestehen Sie die Prüfung zum BSD Spezialisten des Linux Professional Institute. Die 90-minütige Prüfung besteht aus 60 Multiple-Choice  und Lückentext Fragen.

Gültigkeitsdauer: 5 Jahre

Sprachen: Englisch

Um die BSD Specialist Certification zu erhalten, muss der Kandidat:

  • Praktische Kenntnisse der BSD-Betriebssysteme: FreeBSD, NetBSD und OpenBSD haben

  • In der Lage sein, ein BSD-Betriebssystem zu installieren, zu verwalten und zu konfigurieren

  • In der Lage sein, Hardware zu konfigurieren, Kernelparameter festzulegen und die Systemsicherheit zu verwalten

  • Grundkenntnisse in BSD-Systemadministration, Aufgabenplanung und Systemautomatisierung haben

  • Grundkenntnisse in Netzwerkadministration haben