Überblick zu den Linux Zertifizierungen

Zertifizierung von Kenntnissen in Linux und Open Source

LPI verpflichtet sich zur Entwicklung von globalen Standards für die Linux-Zertifizierung. Wir glauben, dass solch ein Zertifizierungsprogramm den Anforderungen entsprechen muss, die sowohl IT-Fachleute als auch die Organisationen, die sie beschäftigen, daran stellen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir einen offenen, strengen Entwicklungsprozess verabschiedet, der die Beratung sowohl durch Angestellte als auch durch Ehrenamtliche einschliesst. Unser Entwicklungsprozess ist weithin anerkannt und unterstützt und erfüllt die strengen Anforderungen von unabhängigen Zertifizierungsstellen.

Hier finden Sie Informationen dazu, wie man LPI Prüfungen ablegen kann und wie man eine LPI Zertifizierung erreichen kann. 

 

Das LPI-Zertifizierungsprogramm ist:   

  • Entworfen von einer Gemeinschaft von Linux-Profis, Freiwilligen, Herstellern und Erziehern
  • Herausfordernd: wenn Sie die Themen nicht kennen, werden Sie nicht bestehen
  • Zugänglich und verfügbar bei Tausenden von Testzentren auf der ganzen Welt oder bei besonderen Veranstaltungen
  • Von hoher Qualität: vertraut auf den umfangreichen Input von zahlreichen Linux-Experten und beinhaltet psychometrische Verfahren, die in Wissenschaft und Industrie anerkannt sind
  • Distributionsunabhängig: Überprüft Wissen für jedes Standard-Linux-System
  • Relevant: holt Umfragen bei tausenden von Personen ein, um die Fähigkeiten, die getestet werden müssen, zu bestimmen
  • Unabhängig von Trainingsanbietern: fördert eine Vielfalt von Methoden und Ansätzen zur Prüfungsvorbereitung
  • Unterstützt und gesponsert von einer großen Anzahl von Linux-Unternehmen und -Projekten
  • Eine Zertifizierung, die die Linux-Community respektieren kann und darauf stolz sein kann

 

Essentials

LPIC Multi-Level Professional Certification Track

LPIC Multi-Level Professional Certification Track - Enterprise

Linux Professional Institute Open Technology Certification Track


Das LPIC-Programm


Das Zertifizierungsprogramm des Linux Professional Institute (LPIC) wurde entwickelt, um die Kompetenz von IT-Profis im Umgang mit dem Betriebssystem Linux und den dazugehörigen Tools zu zertifizieren. Es ist so konzipiert, dass es verteilungsneutral ist und der Linux Standard Base sowie anderen relevanten Normen und Konventionen entspricht. Das LPIC-Programm ist in mehreren Stufen aufgebaut. Die Bestimmung, welche Aufgaben für die jeweilige Stufe geeignet sind, erfolgte mittels einer "Job Task Analysis" (JTA) Umfrage. Wie bei allen Entwicklungsprozessen der LPIC-Prüfung wurde auch die JTA mit anerkannten psychometrischen Verfahren entwickelt und durchgeführt, um ihre Relevanz und hohe Qualität zu gewährleisten. Weitere Informationen zu unserer "Job Task Analysis" finden Sie auf dieser Seite. Das LPIC-Programm besteht aus drei Zertifizierungsstufen: LPIC-1, LPIC-2 und LPIC-3.

Für Informationen zu den einzelnen Level klicken Sie auf das entsprechende Bild oben.