LPI e. V. German unterstützt das LUG-Camp in Flensburg

Kassel, 14. Mai 2004 - LPI e. V. German, (www.lpi-german.de), bietet auf dem LUG-Camp (www.lug-camp-2004.de) die folgenden Prüfungen aus dem Level 1, LPI 101 und aus dem Level 2, LPI 201 am 22.5.04 um 9:30 Uhr zu einer Registrierungsgebühr von 30,- Euro in Flensburg an. 

"Die Linux Community bedankt sich bei dem LPI e. V. für dieses Engagement", sagt Mike Schulte, 1. Vorsitzender des LUG Flensburg und Vertreter der Linux-Community, sowie Veranstalter des LUG-Camp in Flensburg. 

Reiner Brandt, 1. Vorsitzender des LPI e. V. "Mit diesem Angebot möchten wir die Nähe zu der Linux Community weiter ausbauen. Wir sind bestrebt in diesem Jahr weitere Events bundesweit mit anderen Linux User Groups, Schulen und Universitäten oder auf anderen interessanten Veranstaltungen zu ermöglichen." 

Das Linux Professional Institute (LPI) entwickelt professionelle Zertifizierung für das Betriebssystem Linux, unabhängig von Software- oder Schulungsanbietern. Gegründet im Jahr 1999 durch die Linux-Gemeinschaft als eine internationale gemeinntzige Organisation, entwickelt das LPI zugägliche, international anerkannte Zertifizierungsprogramme, welche von Unternehmen, Arbeitgebern und Administratoren respektiert werden. Die Aktivitäten des LPI werden von hunderten Freiwilligen und Profis weltweit, mit unterschiedlichen Aufgaben getragen und die Gruppe ermuntert die aktive Beteiligung der Öffentlichkeit durch Mailinglisten und dessen Webseiten unter www.lpi.org. Das mehrstufige Prfungsprogramm des LPI, wird weltweit durch Prüfungszentren von Pearson VUE und Prometric, angeboten. Die größten Sponsoren des LPI sind die Platin- Sponsoren IBM (NYSE:IBM), Linuxcare, Maxspeed, SGI (NYSE:SGI), SuSE Linux AG und TurboLinux, als auch die Gold- Sponsoren Novell, Inc. (Nasdaq: NOVL), Hewlett-Packard (NYSE:HWP) , Wave Technologies und Linux Magazine

Das in Vereinsform ins Leben gerufene LPI e. V. German wird LPI bei der Entwicklung und Übersetzung unabhängiger, international anerkannter Qualifizierungsstandards für Linux und Freie Software im deutschsprachigen Raum gezielt unterstützen. Die Akzeptanz der bestehenden LPI Zertifizierungsprogramme und Expertenprofile werden durch Öffentlichkeitsarbeit, Information und Beratung weiter verbessert. Als neutrale und unabhängige Organisation bietet der Verein eine geeignete Anlaufstelle für den Bereich "Linux und Freie Software im Bildungswesen". Das von den beteiligten Experten erarbeitete Wissen soll der Allgemeinheit zur Verfgung gestellt werden, um Lehrende und Lernende in der IT-Weiterbildung zu unterstützen und um eine standardisierte Bildungs- und Prüfungsqualität zu garantieren. 

 

Reiner Brandt

1. Vorsitzender


 LPI German

Leipziger Str. 242

34123 Kassel

Telefon: +49 561 80 700-50

Fax: +49 561 80 700-20

brandt@lpi-german.de