LPI veröffentlicht die neue Prüfungen LPI-201 und LPI-202 Version 4.5 für die LPIC-2 Zertifizierung

LPI (Linux Professional Institute) veröffentlicht die neue Prüfungen LPI-201 und LPI-202 für die LPIC-2 Zertifizierung.

Die Prüfungen sind jetzt bei den Pearson VUE Test Center (http://www.pearsonvue.com/lpi/) sowohl in Englisch als auch in Deutsch verfügbar.
Die neue Prüfungscodes sind LPI 201-450 und LPI 202-450

Ab den Chemnitzer Linuxtage 2017 auch als Papierprüfungen auf Deustch und Englisch verfügbar!

Zusammenfassung der LPIC-2 version 4.5 Update

Das Linux Betriebssystem unterliegt einer ständigen Innovation. Da die wichtigsten aktuellen Distributionen neue Features einführen, aktualisiert das LPI seine Prüfungen regelmäßig, um sicherzustellen , dass die LPI Zertifizierungsinhaber in den neuesten Unternehmenstechnologien kompetent sind.

Im Jahr 2016 wurden die Ziele der LPIC-2 Level Prüfungen 201 und 202 aktualisiert, um die neuesten Standards in der Linux-Technologie zu decken. Dies führt zu folgenden Updates:

Am wichtigsten ist, dass die LPIC-2-Version 4.5-Ziele die folgenden Technologien einführen:

  • systemd: Das neue init-System beschleunigt den Boot-Prozess von Linux und vereinfacht die Verwaltung von Diensten unter Linux.

  • SSSD: Der neue System Security Services Daemon erleichtert die Integration von Linux in gemischte Umgebungen und bietet eine stabile Authentifizierung auch bei Roaming-Clients und bei Netzwerkausfällen.

  • Btrfs: Das neue Dateisystem verbessert die Zuverlässigkeit von Linux bei Updates und führt eine große Flexibilität für das Storage Management unter Linux ein.

  • Sieve filters: Die E-Mail-Filtertechnologie hilft bei der Sortierung und Priorisierung eingehender E-Mails.

Darüber hinaus wurden die LPIC-2-Version 4.5-Ziele verbessert, um:

  • Ermöglicht Linux, die neueste Hardware- und Netzwerktechnologie durch umfassende Abdeckung von UEFI, NVMe, DKMS und IPv6 zu nutzen.

  • Erweiterte Fehlersuche mit Tools wie itop, htop und ss auszuführen.

  • Daten zu schützen und die Privatsphäre mit TLS-Verschlüsselung für alle Netzwerkdienste zu sichern.

  • Neue Features von neuen Software-Releases wie Apache 2.4, Samba 4 sowie aktuelle Versionen von OpenLDAP und Dovecot zu verwenden.

Die neuen Ziele sind online verfügbar unter:

Https://wiki.lpi.org/wiki/LPIC-2_Objectives_V4.5 (Englisch)

Eine detaillierte Liste der Änderungen finden Sie unter:

Https://wiki.lpi.org/wiki/LPIC-2_Summary_Version_4.0_To_4.5 (Englisch)

Hinweis: Die Prüfungen LPI-201 und LPI-202 Version 4.0 (Prüfung Codes 201-400 und 202-400) bleiben bis August 2017 verfügbar. Sie können jede Version der Prüfungen schreiben und sie werden zu Ihrem LPIC-2 gleichermaßen zählen.

In Bezug auf Kandidaten, die sich für die Prüfung vorbereitet haben, werden beide Versionen für einen Zeitraum von sechs Monaten zur Verfügung stehen.