LPI Partner des Monats Oktober 2011: Städtische Berufsschule für Informationstechnik München

Die Städtische Berufsschule für Informationstechnik in München ist bereits seit 2007 LPI Approved Academic Partner (LPI AAP) und unser LPI Partner des Monats Oktober 2011. Die Städtische Berufsschule für Informationstechnik, kurz BS-Info, in München ist eine der größten IT-Schulen Deutschlands. Im aktuellen Schuljahr unterrichten hier über 72 Lehrkräfte rund 1600 Schüler aus mehr als 500 Unternehmen in 63 Fachklassen in den IT-Berufen. Mit den "IT-Berufen" werden 5 Ausbildungsberufe bezeichnet, die 1997 mit dem Ziel eingeführt wurden, insbesondere den Unternehmen der Informations- und Telekommunikationsbranche neue Fachkräfte zur Verfügung zu stellen. Einige dieser neuen Ausbildungsberufe betonen bestimmte Fachgebiete der Informatik, andere dagegen kaufmännische Aspekte und den Kontakt zum Kunden.

Die Berufe im einzelnen sind:

- Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung

- Fachinformatiker/in Systemintegration

- Informatikkaufmann/-frau

- IT-Systemelektroniker/in

- IT-Systemkaufmann/-frau

Der Unterricht ist geprägt von neuen erziehungswissenschaftlichen Erkenntnissen, vom technischen Fortschritt, vom gesellschaftlichen Wandel, sowie den innovativen Ideen der Lehrkräfte. Durch die kontinuierliche fachliche, didaktisch-methodische und pädagogische Fortbildung der Lehrkräfte und der aktiven Mitwirkung in unterschiedlichsten Gremien, Prüfungsausschüssen, Arbeitskreisen und Modellversuchen erhält die BS-Info in München neue Impulse, die laufend in den zeitgemäßen und modernen Unterricht integriert werden.

Die BS-Info in München bildet ihre Schülerinnen und Schüler umfassend. Lerninhalte werden kompetent und abwechslungsreich aufbereitet, sowohl in fachlicher, methodischer als auch in sozialer Hinsicht. Und die Schülerinnen und Schüler werden zu eigenverantwortlichem und selbstgesteuertem Lernen angeleitet. Der gesamte Unterricht findet in sogenannten Integrierten Fachunterrichtsräumen (IFU) statt. Dabei handelt es sich um Unterrichtsräume, die groß genug sind, um sowohl Theorie als auch Praxis im selben Raum unterrichten zu können.

Über den Pflichtunterricht hinaus bietet die BS-Info in München als Ergänzung für ihre Schülerinnen und Schüler Wahlunterricht in den Fächern Netzwerktechnik und seit 2005 auch in Linux an. Das Ziel des Linux-Wahlunterrichts ist das Erlangen des LPIC-1-Zertifikats. In 12 Terminen zu je 4 Schulstunden werden die vom LPI vorgegebenen Lerninhalte an praktischen Übungen in speziell für den Linux-Unterricht vorbereiteten IFUs vermittelt. Auf diese Praxis wird sehr großen Wert gelegt, da Linux nur dann nachhaltig gelernt werden kann, wenn es auch praktisch geübt wird. Auf die Linux-Wahlfach-Termine bereiten sich die Schülerinnen und Schülern jeweils zu Hause oder im Betrieb mit den von der Städtische Berufsschule für Informationstechnik München erstellten Unterlagen vor. So kann nach einer kurzen Zusammenfassung der Inhalte ein Großteil der pro Termin zur Verfügung stehenden Zeit zum Üben genutzt werden. Am Schuljahresende findet dann, nach einem Crash-Kurs, in dem noch einmal alle Lerninhalte kurz wiederholt werden, eine LPIC-1-Teilprüfung, also entweder LPI 101 oder LPI 102, statt.

Die Schülerinnen und Schüler besuchen die BS-Info in München drei Jahre lang, pro Schuljahr insgesamt 12 Wochen. Das LPIC-1-Zertifikat können sie ab der 11.Klasse nach zwei Schuljahren erhalten, da sie pro Schuljahr auf eine der beiden Prüfungen zu LPIC-1 vorbereitet werden. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten auch eine Zeugnisbemerkung, die den Besuch des Linux-Wahlunterrichts bestätigt.

Seit 2007 sind bereits über 300 LPI Prüfungen von Schülerinnen und Schülern an der BS-Info in München abgelegt worden. Die Erfolgsquote bei den LPI-Prüfungen liegt bei min. 70% und zeigt, dass das Konzept des Linux-Wahlfaches aufgeht und positiv von den Schülerinnen und Schülern aufgenommen wird.

Seit Beginn der Zusammenarbeit koordinierte Herr Dipl.-Ing. Reinhold Hüller, der vor kurzem verstorben ist, die LPI Prüfungen an der BS-Info in München. Der LPI e.V. trauert über den plötzlichen Tod von Herrn Hüller, der über lange Zeit sehr wertvolle und gute Arbeit für das LPI geleistet hat.

Kontakt:
Städtische Berufsschule für Informationstechnik
Riesstraße 34
80992 München
Deutschland
Tel.: +49 89 233-85200
Fax: +49 89 233-85201
E-Mail Adresse: bs-informationstechnik[at]muenchen[dot]de
Web: www.bsinfo.musin.de