LPIC-1 Linux Administrator Zertifikat kostenlos erhalten!

Das Linux Professional Institute (LPI) hat seine LPIC-1 Prüfung überarbeitet und sucht nun nach einer begrenzten Anzahl Freiwilliger, die an kostenlosen Beta-Prüfungen teilnehmen möchten, um uns bei der Qualitätssicherung zu helfen. 

In Deutschland bieten wir die kostenlosen Beta-Prüfungen am 14. Juni auf der CEBIT an.

Beta-Prüfungen dieser Art organisiert das LPI derzeit weltweit. Jeder hat die Möglichkeit, hier seine LPIC-1 Beta-Prüfung abzulegen, der LPI Exam Development Community beizutreten und seine beruflichen Qualifikationen zu verbessern.

Das LPI engagiert sich für die Entwicklung globaler Standards und Zertifizierungen im Bereich Linux und Open Source Innovation. Eine Gemeinschaft von Linux-Profis, Freiwilligen, Anbietern und Pädagogen entwirft das LPI-Zertifizierungsprogramm, das die Anforderungen von IT-Profis und den Organisationen, die sie beschäftigen, vereint.

Über die LPIC-1 Linux Administrator Zertifizierung

LPIC-1 ist die erste Zertifizierung im mehrstufigen Linux-Zertifizierungsprogramm des LPI. Der LPIC-1 überprüft die Fähigkeit des Kandidaten, Wartungsaufgaben auf der Kommandozeile durchzuführen, einen Computer unter Linux zu installieren und zu konfigurieren und das grundlegende Netzwerk zu konfigurieren.

LPIC-1 wurde entwickelt, um die aktuellen Forschungsergebnisse widerzuspiegeln und die Fähigkeiten eines Kandidaten in der realen Systemadministration zu validieren. Die Ziele sind an reale Berufskenntnisse gebunden, die wir durch eine Aufgabenanalyse während der Prüfungsentwicklung ermitteln. 

Um LPIC-1 zertifiziert zu werden, müssen Prüfungsteilnehmer:

  • die Architektur eines Linux-Systems verstehen;
  • die Installation und Wartung einer Linux-Workstation oder Cloud-Instanz, einschließlich der Einrichtung als Netzwerk-Client beherrschen;
  • auf der Linux-Befehlszeile arbeiten können, einschließlich gängiger GNU- und Unix-Befehle;
  • mit Dateien und Zugriffsberechtigungen sowie Systemsicherheit umgehen können; und
  • einfache Wartungsarbeiten durchführen: Benutzer unterstützen, Benutzer zu einem größeren System hinzufügen, sichern und wiederherstellen, herunterfahren und neu starten.

Über die LPIC-1 Beta Prüfungen (Version 5.0)

Die Beta-Prüfungen werden nur in englischer Sprache abgehalten und als Paper Based Tests (PBT) durchgeführt. Beide Prüfungen, 101 und 102, dauern jeweils 90 Minuten und enthalten 60 Fragen. Sie werden kostenlos angeboten. Das Bestehen der Prüfungen für 101 und 102 führt zur LPIC-1 System Administrator Zertifizierung.

Zusätzlich werden die Beta-Kandidaten gebeten, eine kurze Umfrage zu beantworten und Feedback zum Prüfungsinhalt zu geben. Zu diesem Zweck können die Mitglieder des LPI-Prüfungsentwicklungsteams die Beta-Prüfungslabors besuchen, um direktes Feedback von den Teilnehmern zu erhalten.

Teilnehmer sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Beta-Prüfungen die neue Version der Ziele abdecken, die neues Prüfungsmaterial enthalten wird. Ihre bestandenen Prüfungen werden als reguläre Prüfungen gezählt und führen zu einem vollwertigen LPIC-1 Zertifikat. Nicht bestandene Prüfungen können auf Wunsch aus dem Profil des Kandidaten gelöscht werden.

Vorbereitung auf die LPIC-1 Beta-Prüfungen

Aktuelle Prüfungsinhalte für die neuen LPIC-1 101 und 102 (Version 5.0) gibt es auf der LPI Wiki Resources Website:

https://wiki.lpi.org/wiki/LPIC-1_Summary_Version_4.0_To_5.0

Hier zur kostenlosen Beta-Prüfung anmelden:

https://lpievent.lpice.eu