Das Linux Professional Institute (LPI) bietet bei den LinuxDays 2007 in Genf verbilligte Prüfungen an

Kassel, Deutschland: 30. April 2007

Das Linux Professional Institute (LPI) (http://www.lpi.org) bietet bei den LinuxDays 2007 in Genf (http://www.linuxdays.ch) mit Unterstützung des LPI e.V. Prüfungen zu besonders günstigen Konditionen an. Neben den LPIC-3 Prüfungen (301 und 302, nur auf Englisch) werden auch alle LPIC-1 (101 und 102) und LPIC-2 (201 und 202) Prüfungen auf Französisch, Deutsch und Englisch angeboten. Außerdem wird das LPI auch mit einem Stand im "Village des associations" bei dieser Konferenz vertreten sein.

Die Prüfungen finden am Dienstag, den 22.05.2007, um 14:00 Uhr, am Mittwoch, den 23.05.2007, um 10:00 und 14:00 Uhr und am Donnerstag, den 24.05.2007, um 10:00 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände statt. Die LPI-Prüfungen dauern ca. zwei Stunden inklusive Vorbereitung. Treffpunkt für die Kandidaten ist jeweils 15 Minuten vor dem Termin im Prüfungsraum.

Für Besucher der LinuxDays 2007 in Genf werden die LPIC-1 und LPIC-2 Prüfungen und die Prüfung 302 für 100,- SFR und die Prüfung 301 für 130,- SFR angeboten. Dies entspricht der Hälfte der Standardgebühr. Für alle Angebote ist die Bearbeitungsgebühr vor der Prüfung in bar zu begleichen.

Da ein begrenztes Angebot an Prüfungsplätzen besteht, ist eine vorherige Anmeldung zu allen Prüfungen dringend angeraten. Bitte melden Sie sich online unter dieser URL zur Prüfung an:

http://lpievent.lpi-german.de/

Außerdem muß von allen LPI-Kandidaten eine gültige LPI-Identifikationsnummer vorgelegt werden, die nur online beantragt werden kann. Ein gültiger Lichtbildausweis und die LPI-ID müssen vor Beginn der Prüfung vorgelegt werden.

Für weitere Fragen zum Prüfungsangebot des LPI wenden Sie sich bitte am Besten per E-Mail direkt an den LPI e.V. an folgende Adresse: lpievent_at_lpi-german_punkt_de

Das Linux Professional Institute (LPI) ist eine international anerkannte, herstellerunabhängige Organisation, die den professionellen Einsatz von Linux, Open Source und freier Software vertritt und unterstützt. Das LPI wurde 1999 als eine gemeinnützige Organisation gegründet. Das LPI-Zertifizierungsprogramm wird in sieben Sprachen ausgeliefert. Die Organisation hat weltweit seit der Einführung der LPI-Zertifizierung über 135.000 Prüfungen und über 40.000 Zertifizierungen ausgeliefert.

Über Linux Professional Institute:

Das Linux Professional Institute (LPI) entwickelt professionelle Zertifizierungen für das Betriebssystem Linux, unabhängig von Softwareherstellern und Schulungsanbietern. Das LPI entwickelt zugängliche, international anerkannte Zertifizierungsprogramme, die sich den Respekt von Herstellern, Arbeitgebern und Administratoren verdient haben und wurde im Jahre 1999 durch die Linux-Gemeinschaft etabliert. In die Aktivitäten des LPI sind Hunderte von Freiwilligen und Fachleute aus der ganzen Welt mit vielen verschiedenen Fähigkeiten einbezogen, und die Gruppe ermutigt zur aktiven öffentlichen Mitarbeit durch Mailing-Listen und ihre Website auf www.lpi.org. Das mehrstufige Prüfungsprogramm wird weltweit durch die Testzentren von Pearson VUE und Prometric verwaltet. Die finanziellen Hauptsponsoren des LPI sind die Platin-Sponsoren IBM, Linux Journal, Linux Magazine, Novell, SGI und TurboLinux sowie die Gold-Sponsoren Hewlett-Packard und IDG.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Behrla
Pressesprecher LPI e.V.
Email: behrla_at_lpi-german_punkt_de
Telephone: +49 (0)2156 951680