Weltweit mehr als 250.000 LPI Prüfungen

(Sacramento, CA, USA: 24. Juni, 2010) Das Linux Professional Institute (LPI), weltweit führender Anbieter von Linux Zertifizierungen (http://www.lpi.org), gab bekannt, weltweit mehr als 258.000 Prüfungen abgenommen und 85.000 Zertifikate ausgestellt zu haben.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für das Linux Professional Institute, der auf das langjährige Engagement von Linux Professionals und der gesamten IT Branche für das LPI Programm deutet. Wir haben im letzten Jahr ein beeindruckendes Wachstum, aufgrund der begeisternden Reaktion von IT Professionals über die neu überarbeiteten Prüfungen zu LPIC-1 und LPIC-2, erlebt,“ sagte Jim Lacy, Vorsitzender und CEO des Linux Professional Institute. Herr Lacy schreibt dieses beeindruckende Ergebnis einer Vielzahl von Faktoren zu, unter anderem dem Bedürfnis von IT Fachleuten ihre Fähigkeiten, in einem Klima des hohen Wettbewerbs, immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. „IT Fachleute wissen, dass lebenslanges Lernen und nachgewiesene Fachkenntnisse eine wichtige Rolle, beim Verfolgen der eigenen Karriere, spielen. Wir verstehen auch, dass das Engagement in der globalen Linux Community das Herzstück unseres Erfolgs ist. Die Anstrengungen aller, die diese Organisation jeden Tag unterstützen, haben das Erreichen dieses Meilensteins Realität werden lassen. Schließlich zeigt dies insgesamt den Wert von Hersteller neutralen Zertifizierungen und zeigt die unglaublichen Bemühungen unseres globalen Netzwerkes von Tochtergesellschaften um Linux Professionalität zu fördern.“

Vertreter der Branche teilten gleich ihre Glückwünsche mit, die den Beitrag zur Förderung von Linux Bildung und Professionalität des LPI, anerkennen:

CompTIA: „Die Technologie-Annahme-Kurve steigt schnell an, dadurch nimmt auch die Bedeutung und die Notwendigkeit von kontinuierlicher Aktualisierung der Qualifikation von Hightech Arbeitskräften zu,“ sagte Terry Erdle, Senior Vice President Zertifizierung von Qualifikationen, CompTIA, der Non-Profit Verband der Branche. „Fortlaufende Weiterbildung, Training und Zertifizierung von Technikern ist kein Luxus, sondern ein Muss,“ fügte Erdle hinzu. „Das LPI nimmt eine äußerst wichtige Rolle, bei der Entwicklung von aktuellen und zukünftigen IT Personal, ein; und dieser Meilenstein ist ein Beweis für den Wert den Angestellte und einzelne Arbeitnehmer ihrer Zertifizierung zukommen lassen. CompTIA ist froh mit dem LPI zusammen zu arbeiten, da wir gemeinsam, an der Entwicklung für starke Linux Fachkräfte, arbeiten.“

IBM: „IBM erkennt an, dass das LPI eine wichtige Ressource für IT Professionals ist um Linux Fertigkeiten zu erlangen,“ sagte Jean Staten Healy, Director of Linux Strategy bei IBM. „Für viele unserer Kunden, wächst Linux weiterhin zu einer Kerntechnologie heran und Sie erwarten eine fähige technische Community, die ihnen hilft ihre Geschäftsziele zu erreichen.“

Linux Foundation: „Das LPI hat einen weiteren bedeutenden Meilenstein erreicht,“ sagte Amanda McPherson, Vice Prestident des Marketing und Entwicklerin Service bei der  Linux Foundation. Diese Leistung ist ein Beweis für zwei Dinge: 1. das Wachstum und die Lebensdauer des LPI als Linux Zertifizierungsführer und 2. die wachsende Zahl an Linux Professionals. Wir sehen ein enormes Jobpotential für Linux Professionals, sogar in diesem Krisenmarkt, und LPI Zertifizierung ist ein großartiger Teil dieser Geschichte.

Linux International: „Als Vorsitzender von Linux International arbeite ich viel mit Schwellenländern zusammen um neue Geschäfte im IT Sektor zu entwickeln, so wie die, die auf dem Projekt Cauã in Brasilien basieren. Die Tatsache, dass das LPI seine Lernziele veröffentlicht, Prüfungen testet und das Konzept „Training“ von „Zertifizierung“ trennt, erlaubt es Menschen in diesen Ökonomie eine Zertifizierung zu möglichst niedrigen Kosten. Ich applaudiere dem LPI für das Erreichen dieses Meilensteins,“ sagte John "maddog" Hall, Vorsitzender, Linux International.

Novell: „Herzlichen Glückwunsch an LPI für das Erreichen dieses bedeutsamen Meilensteins. Diese Leistung zeigt den Wert von Linux Zertifizierungen für IT Professionals. Insbesondere für Linux zertifizierte IT Professionals werden die Jobaussichten im Verlauf des Jahres immer besser, besonders für diejenigen mit den besten Sets an Fertigkeiten. Linux Professionals die eine Zertifizierung erreichen, werden die technischen Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein haben, um die vielfältigen Anforderungen der heutigen Datenzentren zu erfüllen, besonders da Cloud Computing heute immer Mehr Mainstream wird,“ sagte Markus Rex, Senior Vice President und Geschäftsführer, Open Platform Solutions, Novell.

Pearson VUE: „Das LPI spielt weiterhin eine wichtige Rolle, wenn es darum geht  die Fähigkeiten von IT Arbeitskräften nachzuweisen, so wie Linux weiterhin weltweit an Popularität gewinnt,“ sagte Randy Trask, Senior Vice President Marktentwicklung bei Pearson VUE. Randy fügt hinzu: “Was das LPI kürzlich erreicht hat, spiegelt die harte Arbeit wieder, die aufgebracht wurde um Allianzen mit Gliedern des Linux Ökosystems zu schmieden und zeigt deutlich die Nachfrage nach qualifizierten Linux Arbeitskräften.

Prometric: „Wir möchten dem Linux Professional Institute herzlich zum Erreichen eines so bedeutsamen Meilensteins gratulieren,“ sagte Bill Murtagh, Prometric Senior Vice President, Verkaufs- und Kunden Service. “Wir freuen uns die Prüfungsabnahme des LPI und sein kontinuierliches Wachstum auf jede uns mögliche Art zu unterstützen zu können.